Zum alten Kelterhaus

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Bar Kody - Katja & Kosho

Freitag, 23.03.2018

20 Uhr

BAR KODY

Katja Ohde & Kosho - Michael Koschorreck

 

Eine Verschmelzung aus intensivem Gitarrenspiel und subtilem Soul,

spannenden Saiten-Sounds & unwiderstehlichem Timbre.

BAR KODY - Kosho & Katja Ohde

"The soul of song"


Die charismatische Berliner Sängerin Katja Ohde & Kosho, der umtriebige Mannheimer Gitarrist tun sich

zusammen, um die Seele von Songs zu betrachten und ihrem Publikum so nahe zu bringen wie nur möglich.

 

BAR KODY

stehen als „klassisches" Duo in der Tradition von Tuck & Patti, Esther & Abi Ofarim oder The Civil Wars,

um nur einige der bekanntesten und wichtigsten Vertreter dieser Art von Besetzung zu nennen.

 

Zu hören ist in bestimmten Momenten ein unwiderstehlich groovendes Minimal-Orchester mit Satzgesang

...und dann wieder: fast gar nichts, nur ein Hauch von Stimme, ein einfacher Akkord, ein Pulsschlag, Stille.


Kosho, der erfahrene Gitarrist, der neben drei Solo-Alben als Singer/Songwriter auch mit dem Trio

COBODY die Jazzclubs der Republik zum Brodeln bringt, in Kirchen Schlafkonzerte mitgestaltet und mit den

„Söhnen Mannheims“ Rock-Shows in vollen Stadien spielt, weiß wie Spannung erzeugt und aufgelöst wird.

 

Intim, unprätentiös und mit subtiler Erotik singt Katja Ohde, die Newcomerin und angehende Physikerin und

Mathematikerin, die Seele des puren Songs in ihrer farbenreichen Stimme schwingend.


BAR KODY

geben eben noch eine ganze Band zum Besten und dann, im nächsten Augenblick, erklingt nur

die pure Essenz, um einen Song in seiner ganzen Schönheit wahrnehmen zu können.

 

Überraschende Versionen von zu oft gecoverten Songs provozieren mit ihrer naiven Kreativität. So erhält John

Lennons "Imagine" neuen Drive mit mehr Licht und Zuversicht, Carole Kings "You've got a friend" gewinnt in

aller Einfachheit neue Freunde und Stings "Every breath you take" erbringt einmal mehr den Beweis seiner

Zeitlosigkeit durch eine neo-romantische Gitarren-Begleitung mit perlenden Ton-Kaskaden.


Kann man "house music“ auch ganz ohne Maschine, nur mit akustischer Gitarre und Stimme spielen?

Mit einem guten Song wie Lisa Stansfields „Change“, der Stimme von Katja Ohde

und einer echten Kosho-Gitarre ist das selbstverständlich.

Und genauso selbstverständlich stellen sich die Lieder aus dem „Hier und Jetzt“ der eigenen Schreibfeder des

Duos in die Reihe der bekannten Klassiker.

*

Die Zuhörer für einen Abend lang auf eine Reise in die Freiheit, die Liebe und den Genuß mitzunehmen,

ist das Ziel der beiden Musiker für diesen musikalischen Abend.

*

Bar Kody on YouTube: Imagine https://youtu.be/zEx3fj44jo4

 

ZAK-Gastronomie-Öffnung: ab 17 Uhr

ZAK-LIVE-Musik-Beginn: ab 20 Uhr

 

Eintritt:


VORVERKAUF (bedarf Ihrer persönlichen Abholung im ZAK): € 10,-

ABENDKASSE (im ZAK direkt am 23.03.18 - ab 17 Uhr):  € 12,-

 

 

*ZAK*


Zum Alten Kelterhaus, Ausserhalb 7, 67577 Alsheim